Warmziehvorrichtung bis 700 °C
Warmzug bis 700 °C
Warmzug bis 700 °C
Warmzug bis 700 °C Detail
Blechprüfung, Warmzug bis 700 °C, Formänderungskurven, Nakajima- oder Marziniak-Tests, FLC/FLD
Sonderprüfungen

Warmziehvorrichtung bis 700 °C

Bestellnummer: -
Unverbindliche Angebotsanfrage
Mit dem unten stehenden Button können Sie Produkte auf einen Merkzettel setzen, den Sie uns anschließend für ein unverbindliches Angebot zusenden.
Produkt auf den Merkzettel setzen

Sonderprüfungen

Warmziehvorrichtung bis 700 °C

Um Formänderungskurven bei höheren Temperaturen zu ermitteln ist der temperierbare Aufsatz für ERICHSEN Blechprüfmaschinen Mod. 142-40, Mod. 145 und Mod. 146 die geeignete Lösung. Hiermit können Prüfungen nach Nakajima- und Marziniak durchgeführt werden, um ein FLC/FLD zu evaluieren. Dieser Aufsatz wird direkt in den Prüfzylinder eingesetzt. Hierbei wird das komplette Werkzeug zusammen mit dem Prüfling auf die gewünschte Temperatur erhitzt (auf bis zu 700 °C) und anschließend die Umformung durchgeführt.

Mittels Kühlanschluss kann der Mantel der Vorrichtung gekühlt werden, somit wird die Wärmebelastung der Umgebung minimiert. Die entsprechenden elektronischen Steuer- und Regeleinheiten werden in einem separaten Schaltschrank untergebracht.

Die Öffnung im Prüfkopf der Warmziehvorrichtung ist so ausgestattet, dass optische 3D-Messsysteme den Prüfvorgang dokumentieren und auswerten können.

  • Erhitzen der Probe im Werkzeug
  • Keine externe Aufheizvorrichtung notwendig
  • Erhitzen der Werkzeuge
  • Perfekte Wärmeverteilung
  • Sichtbarer Bereich für optische 3D-Auswertesysteme (FLC/FLD)