Ritzstichel nach Sikkens Modell 463
Definierte Ritzverletzungen von Anstrichoberflächen, Ritzspitze nach Sikkens
Probenvorbereitung

Ritzstichel nach Sikkens Modell 463

Bestellnummer: 01000131
Nur noch geringe Stückzahl auf Lager
206.00 €

Nettopreis zzgl. Umsatzsteuer. Verkauf ausschließlich an gewerbliche Käufer

hinzufügen

Fügen Sie das Modell Ihrem Merkzettel hinzu, den Sie uns anschließend für ein unverbindliches Angebot zusenden.

Probenvorbereitung

Ritzstichel nach Sikkens Modell 463

Der Ritzstichel nach Sikkens, Modell 463, besteht aus einer Hartmetallschneide mit einer Führung in Form eines seitlichen Auflageknopfes und einem Handgriff. Bei der Standardausführung des Modells 463 hat die Schneide eine Breite von 1 mm und rechtwinkelige Kanten. Mit Hilfe der Stellschrauben ist die Schneide so auszurichten, dass sie sich in einer Linie mit dem Auflagekopf befindet. Auf Wunsch ist auch eine Hartmetallschneide von 0,5 mm Breite lieferbar.

Zweck und Anwendung: Der Ritzstichel nach Sikkens, Modell 463, dient zur Anbringung von definierten Verletzungsstellen (Ritzen) auf beschichteten Probeblechen für die Durchführung von Korrosionsschutz-Prüfungen, wie z.B. Sprühnebel-Prüfungen nach DIN EN ISO 9227 mit unseren Korrosionsprüfgeräten, Modelle 606 und 608. Durch dieses Verfahren wird eine Beurteilung ermöglicht, in welchem Maße durch die Korrosionseinwirkung eine Unterwanderung der Beschichtung erfolgt, die zum Haftungsverlust führt. Die Strecke der seitlichen Unterwanderung dient als Maß der Korrosionsschutzwirkung.

Lieferumfang:

  • Ritzstichel nach Sikkens, Modell 463
  • Sikkens-Schneidkörper 1 mm

Normen

  1. DIN 53 167
  2. VDA 621-414
  3. VDA 621-415
  4. ECCA T8
  5. DIN ISO 4623

Technische Daten

Ritzgeometrie

Sikkens 0,5 / 1 / 2 mm

Zubehör