Startseite / Korrosionsprüfung / Salzsprühnebel- und Kondenswasserprüfungen

Salzsprühnebel- und Kondenswasserprüfungen

Schwitzwasser-Test, SO2-Test, Salzsprühversuche, Klimawechseltest, Bewitterungsprüfung

 


Aufgrund des weltweiten Handels mit Industrieprodukten sind die Ansprüche an die Korrosionsbeständigkeit der Güter für die unterschiedlichen Klimazonen gestiegen. Hieraus sind viele Prüfvorschriften für Klimawechseltests entstanden, um diese Klimawechseltests unter verschärften Bedingungen zu simulieren. Unter beschleunigten Laborbedingungen geben diese Klimawechseltests besseren Aufschluss über den relativen Korrosionsgrad als z.B. reine Salzsprühnebelprüfungen. Die Beanspruchung durch natürliche Umweltbedingungen wird durch Klimawechseltests vergleichbar simuliert.

Auswahlhile für Korrosionsprüfgeräte Normkonformität für Korrosionsprüfgeräte

 

Produktbeispiele:

Korrosionsprüfgerät, Modell 618

Neben den üblichen Anwendungen wie Salzsprühnebeltest und Klimawechseltest können die Prüflinge auch in einer Atmosphäre mit geregelter Feuchte gelagert und getestet werden. Konstante Einstellungen sowie ansteigende und abfallende Rampen für Temperatur und Feuchte werden über ein Display mit „Touch“ Funktion schnell und einfach programmiert. Das Modell 618 ist für schnelle Rampenanstiege ebenso geeignet wie für langsam, über mehrere Stunden ansteigende/abfallende Temperaturen oder rel. Feuchte. Ein zusätzliches Klimagerät ermöglicht es dem Betreiber in dem Prüfgerät Niedertemperaturzyklen bis -40 °C durchzuführen.

Korrosionsprüfgerät, Modell 606-Basic

Korrosionsprüfgerät in Kompaktbauweise, zur Durchführung von Salzsprüh- und Kondenswassertests, bestehend aus: rechteckiger Prüfkammer (1000 l Prüfraumvolumen) in schlagzäher und umweltfreundlicher PP-Ausführung, integrierter Steuereinheit, manueller Kuppelöffnung, einer Dosierpumpe für die optimale Einstellung der zu versprühenden Salzlösung, Vorratsbehälter zur Aufnahme von 90 l Sprühflüssigkeit, den erforderlichen Regel- und Kontrollinstrumenten für die Temperaturführung in der Prüfkammer, der Sprühlufttemperatur, des Sprühdrucks und der Versuchsdauer, 3 Probehalter für Wetterbleche.

Kondenswasserprüfgerät HYGROTHERM 519 FA

Kondenswasserprüfgerät für vollautomatischen oder manuellen Ablauf der Temperierung, der Säurezu- und -abführung, der Bodenwasserbefüllung, des Bodenwasserablaufs, der Nachfüllung des Bodenwasservorratsbehälters sowie der Be- und Entlüftung. Die vollautomatische Ausführung ist mit einem Gasdosierer und einem SO2-Ventil für Prüfungen in SO2-haltiger Atmosphäre ausgestattet.