Startseite / Service / Fachartikel/Vorträge / Oberflächenprüfung

Oberflächenprüfung

Normgerecht prüfen - aber mit Verstand
Prüfnormen sind wesentliche Fixpunkte innerhalb des Prüfwesens. Das sture Befolgen von Normvorgaben, ohne Hinterfragen der individuellen technischen Erfordernisse, führt jedoch häufig zur Fehlinterpretation von Qualitätsunterschieden.
Glänzende Qualität?
Der Glanzgrad ist in der Oberflächentechnik ein wichtiges Qualitätskriterium. Über gelebte Missverständnisse, Anforderungen, Möglichkeiten und Grenzen bei der aktuellen Glanzmessung informiert der folgende Beitrag.
Kratzfest in einem Schritt
Mit einem neu entwickelten Beschichtungssystem lassen sich Bauteile aus PMMA direkt im Spritzgießwerkzeug mit einem Reaktivsystem aus mehrfunktionalen Acrylaten beschichten. Die so erzeugten Oberflächen sind sehr kratz- und verschleißfest sowie gegen viele Chemikalien beständig. Das Verfahren soll als kosteneffektive Alternative zur klassischen Lackierung zum Einsatz kommen.
Fehler bei der Gitterschnittprüfung
Grundlagen der Kratzprüfung Thomas Brock, Krefeld
Qualitätssicherung steigert den Gewinn und mindert das Haftungsrisiko
ERICHSEN hat speziell für die Oberflächentechnik ein Prüfgeräte-Trio vorgestellt, mit dem sich bedarfsgerechte Analysen durchführen lassen.
Zufall war vorgestern
QUALITÄTSSICHERUNG - Der einzige wirksame Schutz gegen die Art von “Überraschungen“, die niemand mag.
Von der Natur des Kratzens
Von der Natur des Kratzens – Grundsätzliches sowie Möglichkeitender praktischen Anwendung
Wie exakt ist die Ritzhärteprüfung
Die Ritzprüfung mit Bleistiften ist eine einfache und schnelle Methode, um die Härte einer Oberfläche zu bestimmen. Allerdings bietet das Verfahren keine sehr genauen Ergebnisse — es gibt exaktere Alternativen, die reproduzierbare Messwerte liefern.
Ähnlich ist nicht gleich
Klebebänder als Prüfmittel bei der Haftfestigkeitsprüfung