Ritzhärteprüfgerät LINEARTESTER Modell 249 Smart
Ritzhärteprüfgerät LINEARTESTER 249 Smart Kulissenerhöhung
Ritzhärteprüfgerät LINEARTESTER 249 Smart Gewichtsskala
Ritzhärteprüfgerät LINEARTESTER 249 Smart Not-Aus/Aus
Ritzhärteprüfgerät LINEARTESTER 249 Smart
Ritzhärteprüfgerät LINEARTESTER 249 Smart Probenskala
Multifunktionsgerät, kratzen, reiben, wischen, Chemikalien, mit elektromotorischem Antrieb, für Ritzlänge Einzelhub 50 - 110 mm, Doppelhub 35 - 150 mm (ohne Prüfwerkzeug)
Ritzhärte

Ritzhärteprüfgerät LINEARTESTER 249 Smart

Bestellnummer: 30800131
Lieferzeit 3–4 Wochen
10100,00 €

Nettopreis zzgl. Umsatzsteuer. Verkauf ausschließlich an gewerbliche Käufer

hinzufügen Unverbindliche Angebotsanfrage
Mit dem unten stehenden Button können Sie Produkte auf einen Merkzettel setzen, den Sie uns anschließend für ein unverbindliches Angebot zusenden.
Produkt auf den Merkzettel setzen

Ritzhärte

Ritzhärteprüfgerät LINEARTESTER 249 Smart

Kratzen, reiben, wischen - Ritzhärteprüfungen an Blechen - Hoch Innovativ. Bedienerfreundlich. Präzise.

Das optimierte ERICHSEN Ritzhärteprüfgerät LINEARTESTER Modell 249 Smart.



Ritzhärteprüfgerät LINEARTESTER Modell 249 Smart - Keyfacts


  • Tischgerät zur Bestimmung des Widerstandes von Oberflächen gegen Ritzbeanspruchung
    • Ritz-/Kratzprüfungen
    • Doppelhub-Abriebprüfungen
    • Crockmeter-Tests; MEK-Tests
    • Lösemittelbeständigkeitstests im Allgemeinen bzw. Wischtests
  • Bedienerfreundliche Bedienung via Touchscreen
  • Prüfkraft im Bereich von 0,5 N - 20 N einstellbar
  • 4-fach höhenverstellbarer Lastarm mit Standardhöhe ca. 10 mm (+20/+40/+60 mm)
    • Set von Probenklemmstücken (Best.-Nr. 21010332) erforderlich
  • Ein in die Schlittenplatte eingelassenes Lineal ermöglicht gleichbleibende Abstände zwischen den Ritzspuren
  • Elektrische Durchritzerkennung bei der Prüfung isolierender Beschichtungen auf leitenden Substraten
  • Prüfgeschwindigkeiten frei einstellbar
  • Variable Hublängen


Ausführung: Bei dem LINEARTESTER 249 Smart handelt es sich um ein Tischgerät, dass über ein kapazitives LCD-Display bedient wird. Der elektromotorische Antrieb gewährleistet einen gleichmäßigen Vorschub des Schlittens. Das Absenken bzw. Anheben des Prüfwerkzeugs bei Ritz-/ Kratzprüfungen erfolgt automatisch. Es ist eine Vielzahl verschiedenster Prüfwerkzeuge erhältlich (siehe Bestellinformationen in der technischen Beschriebung). Die in der Tabelle (s. Technische Beschreibung) entsprechend gekennzeichneten (*) Prüfwerkzeuge sind aus Hartmetall, welches zusätzlich noch mit einer extrem harten Beschichtung versehen wurde. Deren "goldenes“ Erscheinungsbild macht im Falle einer Abnutzung diese ggf. sofort erkennbar, da an dieser Stelle das farblich erheblich abweichende Hartmetall sichtbar wird. Mit dem optional erhältlichen Universaladaptersatz (s. letzte Seite der Technischen Beschreibung) können ggf. auch anwenderspezifische Werkzeugeinsätze genutzt werden.

Prinzip der Prüfungen: Die Probentafel wird mit Spannleisten auf einen beweglichen Schlitten montiert. Über diesem Schlitten befindet sich, leichtgängig gelagert auf zwei Metallsäulen montiert, ein Pendelbalken mit dem entsprechenden Prüfwerkzeug sowie einem Gewichtsblock. Die gewünschte Prüfkraft im Bereich (0,5 - 20) N wird durch Verschieben des Gewichtsblocks auf der Skala des Pendelbalkens eingestellt (zusätzliches Lastgewicht (1 - 40) N optional erhältlich). Das Prüfgerät ist mit einem 4-fach höhenverstellbaren Lastarm mit Standardhöhe ca. 10 mm (+20/+40/+60 mm) ausgestattet. Zur Nutzung der Höhenverstellung ist zusätzlich ein Set von Probenklemmstücken (Best.-Nr. 21010332) erforderlich. Die Bedienung (Einstellungen) erfolgt über ein kapazitives LCD-Display.

Bei Ritz-/Kratzprüfungen wird zu Beginn der Prüfung das Prüfwerkzeug im Vorlauf auf die Probe abgesenkt, worauf der Ritzvorgang unmittelbar beginnt. Durch seitliches Verschieben der Probentafel können mehrere Prüfungen mit unterschiedlicher Ritzkraft durchgeführt werden. Ein in die Schlittenplatte eingelassenes Lineal ermöglicht gleichbleibende Abstände zwischen den Ritzspuren. Eine elektrische Durchritzerkennung bietet bei der Prüfung isolierender Beschichtungen auf leitenden Substraten noch zusätzliche Sicherheit bei der Ritzkrafteinstellung.

Bei Abriebprüfungen, Crockmeter-Tests, MEK- bzw. Wischtests erfolgt die Prüfbewegung, mit auf die Probe abgesenktem Werkzeug, in vorwählbaren Doppelhubbewegungen. Die Prüfgeschwindigkeiten sind frei einstellbar. Der LINEARTESTER Smart ist mit variablen Hublängen ausgestattet.

Lieferumfang:

  • Ritzhärteprüfgerät LINEARTESTER 249 Smart mit elektromotorischem Antrieb; für Ritzlänge Einzelhub 50 - 110 mm; Doppelhub 35 - 150 mm (ohne Prüfwerkzeug)
  • Lastgewicht 20 N
  • Bedienungsanleitung
Dieses Video kann aufgrund Ihrer Datenschutzeinstellungen für Cookies nicht angezeigt werden. Um Youtube zu aktivieren, klicken Sie hier.

Normen

  1. ISO 1518

Technische Daten

Antrieb

Elektrisch

Ritzgeometrie

Van Laar, Bosch, ISO, Clemen, etc.

Prüfkraft

0,5 N -20 N (für 1 N - 40 N Zubehör erforderlich)

Portabel / Stationär

Stationär

Geräteabmessungen (L x B x H)

ca. 550 x 380 x 325 mm

Probenabmessungen

max. 210 x 210 mm

Prüfgeschwindigkeit

Einzelhub: (10 - 100)mm/s; Doppelhub: (10 - 400)mm/s stufenlos einstellbar

Prüflänge

Einzelhub: (50 - 110)mm (Smart)

Hublänge

Doppelhub: (35 - 150)mm (Smart) variabel einstellbar

Zubehör